X

Beziehungen Angola-Deutschland

Die politisch-diplomatischen Beziehungen zwischen der Republik Angola und der Bundesrepublik Deutschland blicken auf viele Jahre zurück und gelten als ausgezeichnet. Der Höhepunkt dieser Beziehungen wurde durch den Staatsbesuch des ehemaligen Präsidenten der Republik Angola, José Eduardo dos Santos, im Februar 2009 in Deutschland sowie durch den Besuch der Kanzlerin der Bundesrepublik Deutschland in Angola im Juli 2011 gekennzeichnet.

Diese Kontakte auf höchster Ebene führten zur Unterzeichnung mehrerer wichtiger Rechtsinstrumente, der Gründung bilateraler Kommissionen und anderer Maßnahmen, die sich auf die Konsolidierung der Freundschafts- und Kooperationsbeziehungen zwischen den beiden Ländern stark auswirkten. Der Sektor, der seitdem am meisten von dieser Zusammenarbeit profitiert hat, ist die Energiewirtschaft aufgrund der Beteiligung deutscher Unternehmen am Bau von Staudämmen und nationalen Wasserkraftwerken. Viele andere Bereiche wie Infrastruktur, Verkehr, Verteidigung, Kultur und Ausbildung benötigen jedoch immer noch größerer Impulse bei der Umsetzung der unterzeichneten Vereinbarungen.

Mit der neu zusammengesetzten angolanischen Regierung, die sich der großen Herausforderungen und Priorität der nationalen Wirtschaft stellt, deuten die Indikatoren auf eine intensivere Vertiefung der Beziehungen zu Deutschland hin. In der ersten Rede vom Präsidenten João Lourenço anlässlich seiner Amtseinführung wurde Deutschland unter den strategischen Partnern Angolas genannt. Der Schwerpunkt der Zusammenarbeit liegt nun auf den Vektoren, die zu einer Diversifizierung der Wirtschaft beitragen und darin investieren, wobei Wachstum und eine anschließende nachhaltige Entwicklung berücksichtigt wird.

In diesem Kontext fortschreitender Reformen wird der Stärkung von Partnerschaften zwischen Angola und Deutschland Priorität eingeräumt. Hier spielt Deutschland eine wichtige Rolle bei der Erreichung der gesteckten nationalen Ziele, da er in Schlüsselbereichen, die zum Wachstum der Wirtschaft beitragen, weltweit führend ist. Damit meinen wir die Industrialisierung, Ausbildung, Gesundheit, Landwirtschaft, erneuerbaren Energien, innovativen Technologien und Digitalisierung.

Wir rechnen mit einer politisch und wirtschaftlich starken Diplomatie und sind sicher, dass wir unsere Position als dritter Handelspartner Deutschlands in Subsahara-Afrika bald an die Spitze dieses Rankings bringen werden.

Angola hat die Tür für ausländische Investitionen mit öffentlichen und privaten Partnerschaften geöffnet und bietet steuerliche Anreize in bestimmten Sektoren und geografischen Gebieten, um das Land als Ganzes zum Wachstum zu verhelfen.

Die Chancen sind geschaffen, damit sich noch weitere deutsche Unternehmen zu den 22 in Luanda bereits ansässigen gesellen. Unser Land besteht aus 18 Provinzen, die sich über ein ausgedehntes Gebiet von 1.246.700 km2 erstrecken. Angola ist reich an Kultur, das Volk ist fleißig und gastfreundlich. Darüber hinaus sind enorme Ressourcen vorhanden, die noch erkundet und genutzt werden können.

Willkommen in Angola!

Nachrichten

DAS ANGOLANISCHE PARLAMENT

Öffnen
 

DIE NATIONALBANK VON ANGOLA

Öffnen
 

NUTZLICHE LINKS

Öffnen
 

Kontakts

Zeitpläne

Öffnungszeiten der BOTSCHAFT

Montag bis Freitag
09h00 - 13h00 / 14h30 - 16h30

KONSULARISCHE DIENSTE
Antragsannahme

Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag
9h30 – 12h30

Abgabe von Dokumenten

Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag
14h00 – 15h30