X

Reden des Präsidenten

Rede anlässlich der letzten Sitzung des Ministerrats

| Return

SEHR GEEHRTER HERR

VIZEPRÄSIDENT DER REPUBLIK,

GEEHRTER HERR STAATSMINISTER,

GEEHRTE MINISTER,

GEEHRTER PROVINZGOUVERNEURE ,

MEINE DAMEN UND HERREN!

Wir haben die letzte Sitzung des Ministerrats der derzeitigen Regierung abgeschlossen, welcher nach der Wahl vom 31. August 2012 gebildet worden war. Der Regierungschef war am 26. September desselben Jahres in sein Amt eingeführt worden.

Trotz der schwierigen wirtschaftlichen und finanziellen Situation, die das Land insbesondere seit 2013 mit dem deutlichen Rückgang des Ölpreises auf dem internationalen Markt erlebt, war dieses Regierungsmandat von großer politischer und sozialer Stabilität geprägt.

Diese Ereignisse zwangen uns dazu, unser Regierungsprogramm anzupassen. Die öffentlichen Ausgaben mussten neu festgelegt werden, damit wir die Nachhaltigkeit unserer Entwicklungsagenda sicherstellen konnten.

In diesem Sinne mussten wir eine zeitnahe Strategie zur Bewältigung der Krise fahren, um einen neuen Stabilitätszyklus in Gang zu bringen, der nicht vom Öl, unserem wichtigsten Exportprodukt, als Hauptquelle für Steuereinnahmen  abhängt.

In der Tat war es wichtig, die Wirtschafts- und Finanzkrise als Chance zu betrachten, sich von übermäßiger Abhängigkeit von diesem Produkt zu befreien und den Prozess der wirtschaftlichen Diversifizierung zu beschleunigen, indem die inländische Produktion gesteigert, die Importe reduziert und das nationale Geschäftsgefüge unterstützt wurden. Auch die Beschäftigungsförderung und die Diversifizierung der Steuer- und Devisenquellen wurden angekurbelt.

Diese Fähigkeit, schnell Lösungen zu finden, um die dringendsten Probleme zu bewältigen und sich den objektiven Gegebenheiten interner und externer Kontexte anzupassen, war eines der grundlegenden Merkmale des Auftrages der gegenwärtigen Regierung.

Nichts wäre jedoch möglich gewesen, wenn wir nicht auf Ihre wertvolle Zusammenarbeit hätten zählen dürfen. Wenn wir die vielen Hindernisse überwunden haben, dann deshalb, weil Sie Ihre Fähigkeiten, Ihr Wissen und Ihren Erfolgswillen dem Land zu Diensten stellten. Mit Verantwortungs- und Staatssinn übernahmen Sie die Aufgaben, die Ihnen vom Gesetz und von der Verfassung der Republik zugeteilt wurden.

Wir erkennen hier und heute an, dass wir alle, gemeinsam und einzeln, dazu beigetragen haben, die in den verschiedenen Sektoren und sektorübergreifenden Programmen und Plänen festgelegten Ziele zu erreichen. 

Gemeinsam waren wir immer stärker und entschlossener, den Kurs des Landes auf dem richtigen Weg der nationalen Einheit, des Friedens, der sozialen Gerechtigkeit, der Entwicklung und der Festigung der Demokratie zu halten.

Der Wahlprozess, der in wenigen Tagen stattfinden wird, beweist, dass die in den Boden gebrachten Samen keimen und das angolanische Volk mittelfristig gute Früchte ernten wird.

Ich danke allen, die diese großartige Arbeit zum Aufbau eines Landes leisten, von dem wir wollen, dass es ein modernes, wohlhabendes und starkes sein soll.

Ein besonderer Dank gilt den Technikern und  allen Mitarbeitern, die die Abhaltung der Sitzungen des Ministerrates und seiner Arbeitsausschüsse sicherstellen.

Ich will es nicht versäumen, die Journalisten in diesem Dankesgruß mit einzuschließen, die die Sitzungen verfolgen und deren Inhalte und Ergebnisse veröffentlichen.

Alles Gute!

Vielen Dank!

Nachrichten

DAS ANGOLANISCHE PARLAMENT

Öffnen
 

DIE NATIONALBANK VON ANGOLA

Öffnen
 

NUTZLICHE LINKS

Öffnen
 

Kontakts

Zeitpläne

Öffnungszeiten der BOTSCHAFT

Montag bis Freitag
09h00 - 13h00 / 14h30 - 16h30

KONSULARISCHE DIENSTE
Antragsannahme

Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag
9h30 – 12h30

Abgabe von Dokumenten

Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag
14h00 – 15h30