X

22Okt

Botschafter fordert eine stärkere Interaktion mit der Gemeinschaf

| Return

Die Botschafterin der Republik Angola in der Bundesrepublik Deutschland, Balbina da Silva, begrüßt die angolanische Gemeinde und die Medien weiterhin auf Missstände hinzuweisen, wie sie es im Falle der Nachricht mit dem Titel "Angolanische Botschaft in Berlin, 1.250 Angolaner ohne Reisepass " in den sozialen Medien getan haben.

Sie begrüßt eine solche Geste, die Hoffnung und Vertrauen in ihre Person signalisiert und dankt für den rechtzeitigen Warnruf. Da sie sich in weniger als einer Woche auf deutschem Grund befindet, erlaubt es dies den Sachverhalt bei Beginn ihrer diplomatischen Mission direkt nachzuprüfen. Sie verpflichtet sich, mit den zuständigen Behörden zusammenzuarbeiten, um die Angelegenheit so schnell wie möglich zu klären.

Die Botschafterin drückt auch ihre uneingeschränkte Bereitschaft zum offenen Dialog mit der Gemeinschaft aus und nutzt die Gelegenheit, um Unterstützung aller Gemeindemitglieder bei ihrer diplomatischen Mission zu bitten.

 

Attachments

  1. thumbnail_20191018_142955.jpg 22.10.2019 17:51:36

Related

Nachrichten

DAS ANGOLANISCHE PARLAMENT

Öffnen
 

DIE NATIONALBANK VON ANGOLA

Öffnen
 

NUTZLICHE LINKS

Öffnen
 

Kontakts

Zeitpläne

Öffnungszeiten der BOTSCHAFT

Montag bis Freitag
09h00 - 13h00 / 14h30 - 16h30

KONSULARISCHE DIENSTE
Antragsannahme

Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag
9h30 – 12h30

Abgabe von Dokumenten

Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag
14h00 – 15h30